Fraser Island

Für Fraser Island hatten wir eine Tagestour mit einem Tourbus gebucht. Ich kannte ja das meiste schon, aber Fraser ist so schön, da lohnt es sich definitiv auch zweimal hinzugehen!

Wir starteten am Lake McKenzie. Leider war es dort schon sehr voll und ein paar Leute mussten dann dort auch unbedingt noch im Wasser Ball spielen.. Dennoch konnten wir die Zeit an diesem magischen Ort sehr genießen! Das tolle an dem See bzw. an allen Seen auf Fraser ist, dass sie Frischwasserseen sind, d.h. man ist danach nicht klebrig und salzig.

Weiter gings dann zur Central Station, diese liegt zentral im Inneren der Insel und dort ist richtiger Regenwald. Das Besondere an diesem Regenwald ist, dass er auf Sand wächst, da ja Fraser ja nahezu komplett aus Sand besteht.

Danach ging es in Richtung Norden der Insel zum Maheno Shipwreck. Auf dem Weg dorthin stoppten wir aber und man hatte die Möglichkeit einen Helikopterflug zu erwerben und diese Chance ließen wir uns natürlich nicht entgehen! Wir flogen also ca. 20 Minuten über Fraser und konnten die Insel von oben bestaunen.

Es gibt sogar einen See, der aussieht wie ein Schmetterling.

Nachdem wir dann das Shipwreck angeschaut hatten, ging es dann noch zur Eli Creek, in der man in einem Schwimmring bis zum Strand und theoretisch bis ins Meer floaten kann!

Insgesamt war das ein wunderschöner, sehr beeindruckender Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.